14. DGH-Kongress 2015:

Geistiges Heilen in vielen Facetten, fruchtbarer Austausch zwischen Heilern und Medizinern

Inspirierend, abwechslungsreich und sehr gut organisiert fanden die meisten der rund 400 Besucherinnern und Besucher den 14. DGH-Kongress, der vom 2. - 4 Oktober 2015 in Rotenburg a. d. Fulda stattfand. So mancher Gast war gezielt angereist, um die international bekannte Heilerin Graziella Schmidt zu erleben und sich von ihr auf heilsame Weise im Herzen berühren zu lassen. Ein regelrechter Publikumsmagnet war der europaweit gefragte Biomediziner, Biophysiker und Bestsellerautor Dr. Ulrich Warnke mit seinem Sondervortrag „Die Öffnung des 3. Auges – Quantenphilosophische Grundlagen der Neurotheologie“. Auch die Podiumsdiskussion am Sonntag zum Thema „Geistiges Heilen und Ganzheits-Medizin: Verbindungspunkte – Konfliktfelder – Zukunftsvisionen“ interessierte die Kongress-Gäste sehr. In regem Gespräch tauschten sich Univ. Prof. mult. Dr. med. Dr. h. c. mult. Wildor Hollmann, Prof. Dr. med. Walter van Laack, Dr. med. György Irmey, die 1. DGH-Vorsitzende Sabine Rohwer und Dr. med. Ute-Heide Kleppik (Kommisson Kontaktstelle Ärzte-Heiler beim DGH) über die aktuelle Situation von Ärzten und Heilern aus. Moderation: Thomas Schmelzer von Mystica.TV.

Wesentliche Ergebnisse der Podiumsdiskussion waren unter anderem:

wie wichtig es ist, dass Heiler verständnisvoll auf Ärzte zugehen, denen das derzeitige Gesundheitssystem kaum Zeit für eine einfühlsame und gründliche Kommunikation mit ihren Patienten erlaubt,

dass der Patient die Verantwortung und die Freiheit der Wahl seines Heilungswegs behalten sollte,

wie viel offener viele Schulmediziner mittlerweile für alternative Methoden und für die Erkenntnis sind, dass die persönliche Einstellung und Gedanken den Verlauf von Krankheit und Gesundheit beeinflussen können

wie nahe sich Medizin und Spiritualität nach Jahrhunderten der strikten Trennung wieder gekommen sind -

und dass Verbindungen letztlich immer von Menschen geknüpft werden.

Informationen für den Geist und Inspirationen für die Sinne

Neben aktuellen Informationen zu Hirnforschung, Quantenphysik, Arzt-Heiler-Kommunikation, Spontanheilung bei Krebs und zur Frage der Unsterblichkeit der Seele bot das Veranstaltungsangebot auch zahlreiche Inspirationen für die Sinne:

Der Arzt, Bestsellerautor und Begründer der Methode „innerwise®“ Uwe Albrecht führte seinen Ansatz einer intuitiven Diagnostik und seine Arbeit mit intuitiven energetischen Heilsystemen vor. Madita Böers peruanisches Kongress-Despacho stärkte die Atmosphäre während der Kongresstage. Dr. med. Ute-Heide Kleppik bot ihren Teilnehmern Zugänge zur Kommunikation mit Engeln. Heiler Tom-Peter Rietdorf führte seinen zahlreichen Zuschauern in live-Demonstrationen vor, wie geistiges Heilen und speziell Aura-Chirurgie funktionieren können.

Wer sich für Klang interessierte, fand ein reichliches Angebot: Die Klangheilerin und mediale Heilerin Christiane Tietze und der Klangheiler und schamanische Heiler Arthur Herzel vermittelten ihren Teilnehmern die Heilkraft absichtsvoller und auch intuitiver Stimmklänge. Harald Knauss, medialer Heiler, ehemaliger Bühnenmusiker und Begründer der Musik-Kinesiologie, führte seine Workshop-Teilnehmer zu einer freudigen und intuitiven Erfahrung von Kontakt und Begegnung im Klang und vermittelte Tipps zur konstruktiven Kommunikation mit dem Patienten bzw. Klienten. Sabine van Baarens mittlerweile legendärer medialer Heilgesang berührte die Teilnehmer tief, von denen einige seit Jahren immer wieder ihre Seminare besuchen.

Mittels Atemübungen brachte Rita Firgau ihren Teilnehmern die hawaiianische Kraft des Huna-Weisheit nahe. Die europaweit bekannte Bühnentänzerin, Heilerin und schamanische Beraterin Jessica Sánchez-Palencia brachte ihren Besuchern den rituellen „Phoenix Dance“ nahe. Ariane Lenk stärkte wie im letzten Jahr mit ihrem Lachyoga-Seminar die Leichtigkeit und Freude ihrer Teilnehmer. Die meditative Wanderung mit Harald Stark, die Morgenmediationen mit Reinhard Stief und Bettina Prümmer und die Friedensandacht mit Ulrich Uffelmann boten während der Kongresstage Inseln der Ruhe und Einkehr.

Austausch und Networking, Wege zur Profi-Homepage und Autoren-Verleger-Speeddating

Am gut besuchten Infostand des Helferteams fanden die Besucher stets Antworten auf ihre Fragen. Hier wurde auch der Kontakt zu Heilern vermittelt, die sich für kurze kostenfreie Heilbehandlungen zur Verfügung stellten: Ein Angebot, das so mancher Kongressbesucher gerne in Anspruch nahm. Beim Buffett im Restaurantbereich des Göbel`s Hotel Rodenberg, beim Milchkaffee an den Stehtischen im Foyer und beim Sonnenbad auf dem Balkon nutzten die Kongressbesucher die Gelegenheit zum Austausch und zum Netzwerken. Wer seine Homepage professionalisieren wollte, konnte die Firma Web4Business beim Fachvortrag und bei Vorführungen im Foyer um Rat bitten. Zahlreiche Interessenten nutzten auch das Angebot des Kamphausen-Verlags eines Autoren-Verleger-Speeddatings mit Verleger Klaus Altepost.

20 Jahre DGH e. V.: Der Jubiläums-Festabend

Sehr viele Besucher folgten der Einladung zum Jubiläums-Festabend und feierten gemeinsam bis tief in die Nacht das 20. Gründungsjahr des Dachverband Geistiges Heilen e. V. Berührend war die musikalische Einstimmung von Sabine van Baaren und ihrem Bühnenpartner am Flügel Mark Joggerst, herzlich die Begrüßung durch die 1. DGH-Vorsitzende Sabine Rohwer, feierlich und humorvoll die Festrede von Gründungsmitglied Dagobert Göbel, schmackhaft danach das festliche Abendbuffet. Eine besondere Ehre war der Besuch von Ursula Ender, der Ersten Stadträtin von Rotenburg a. d. Fulda, die dem geistigen Heilen in einer gründlichen Reflexion ihren Respekt zollte. Mit liebevoll-kritischen Seitenhieben auf die Heiler-Branche animierte anschließend die Kabarettistin und Yogalehrerin Silvia Doberenz („Erleuchtung für Anfänger“) die Lachmuskeln ihrer Zuschauer auf das Heftigste. Das „DJ-Projekt Culture Crossroads“ mit Reinhard Stief und Hubert Koch heizte dem Publikum mit treibenden Rhythmen aus aller Welt ein und transformierte den Festsaal bis in die tiefe Nacht zur Disco. Moderation: Christine Steingaß.

Feierlicher Abschluss und Ziehung der Gewinner

Viele Gäste blieben bis noch zum Kongress-Abschluss am Sonntagnachmittag. Die Gewinner der diesjährigen Verlosung sind Ulrike Podehl-Stock (1. Preis), Wolfgang Fischer (2. Preis) und Anke Hassinger (3. Preis). DGH-Vorsitzende Sabine Rohwer sprach den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie auch der Kongress-Organisatorin Tannetje König (2. Vorsitzende) ihren herzlichen Dank aus. Im gemeinsamen Gesang eines Irischen Segens unter der Leitung des Heilers, Musikers und Komponisten Martin Eilers am Keyboard klang der 14. DGH-Kongress 2015 aus.

DVD-Mitschnitte und Erinnerungsfotos

Wer den Kongress verpasst hat, kann über den Vertrieb der Firma „Neue Weltsicht“ DVD-Mitschnitte zahlreicher Veranstaltungen des Jubiläums-Kongresses 2015 bestellen: www.neue-weltsicht.de.

Interessenten an Erinnerungsfotos können bei Oliver Avellino gegen Entgelt professionelle Abzüge ordern: bitomail@yahoo.de.

Bitte vormerken! 15. DGH-Kongress 2017

Der nächste DGH-Kongress findet vom 6. - 8. Oktober 2017 statt.