Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Referentinnen und Referenten von A bis Z

Bettina Bauch

0 3722 92836 · bettinabauch@web.de · Waldenburger Straße 117 · 09212 Limbach-Oberfrohna · www.das-reiki-portal.de

Bettina bauchBettina Bauch, Reiki-Meisterin und -Lehrerin, Anerkannte Heilerin n. d. R. d. DGH e. V. und Autorin der Jesu-Trilogie, fühlt von Kindheit an sensitiv mit allen Wesen und weiß, dass ihre Hände etwas Besonderes sind. Jesus erlebt sie als ihren vertrauten Lebensbegleiter und Berater. Ihr Anliegen ist es, die Menschen, die hilfesuchend zu ihr kommen, im Kontakt mit der Christusenergie ganzheitlich aufzurichten und sie auf dem Weg ihrer Selbst-Ermächtigung zu begleiten.
Ihre liebevolle, geistige Aufrichtungsenergie stellt Bettina Bauch den Teilnehmern ihres Workshops „Heilsame Stunde“ zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Workshop W 23: „Heilsame Stunde.“ (Sonntag, 14:00 Uhr)

Karin Birkefeld

0 4181 38130 · info@live-elements.de · Am Thing 5 · 21244 Buchholz · http://www.live-elements.de

Karin BirkefeldSeit ihrer Jugend übt die Cheopspyramide eine enorme Faszination auf Karin Birkefeld aus. Auf der Suche nach Antworten bestimmten die Pyramiden ihren beruflichen Lebensweg: ihr Architekturstudium, Ausbildungen in Geobiologie, Geomantie, Radiästhesie, in Reiki, verschiedenen Formen der Meditation und Yoga sowie im Technical Remote Viewing.

Ein Aufenthalt in 90-minütiger Meditation in der Königskammer in völliger Abgeschiedenheit brachte Karin Birkefeld den entscheidenden Durchbruch: Sie begann zu `sehen´ und bald kam sie in Kontakt mit ihrem spirituellen Geistführer. Seit mehr als zehn Jahren folgt sie ihrer Berufung als Heilerin für Menschen und deren Lebens-Räume. „Im Alten Ägypten waren Architekten gleichzeitig Baumeister, Heiler und Priester in einer Person“, sagt die Heilerin. „Dieser Tradition fühle ich mich sehr verbunden und entwickelte ein System, mit dem ich auf allen Ebenen, der körperlichen, seelischen, geistigen und karmischen Ebene, helfen kann.“ Karin Birkefelds heilende Architektur bezieht die Gesetzmäßigkeiten des Goldenen Schnitts, der Heiligen Geometrie und die Kraft der Fünf Elemente ein. In ihrem Selbstverständnis als „Priesterin“ und „spirituelle Lehrerin“ spielt auch die medizinische Hypnose eine große Rolle, die bei den Ägyptern als "Tempelschlaf" Anwendung fand.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 21: „Die Heilkraft der Hypnose.“ (Sonntag, 9:00 Uhr)

Workshop W 18: „Heilgebete.“ (Sonntag, 10:00 Uhr)

Culture Crossroads: Reinhard Stief (Puma) und Hubert Koch (Dragon)

0 2263 9038169 · puma@culturecrossroads.de · Culture Crossroads: Reinhard Stief (Puma) und Hubert Koch (Dragon) · www.culturecrossroads.de

Reinhard Stief (links im Bild) ist vielen DGH-Mitgliedern und Kongressbesuchern als PRANA-Lehrer, als Anerkannter Ausbilder n. d. R. d. DGH e. V., als Vertreter des Mitgliedsvereins PRANA Germany e V. und als Referent bekannt. Bis 2017 war er langjähriges Mitglied im Gesamtvorstand des DGH e. V. Im DJ-Duo Culture Crossroads ist er „Puma“  – und bringt am Disko-Abend musikalische Schätze aus den Richtungen Sounds of the World, Drum Beats, Rare Grooves und Popmusik der 70er, 80er und 90er mit. Sein DJ-Partner „Dragon“ - Hubert Koch - legt Electronic World Beats, Drums, Trance, Techno, Mainstream und aktuelle Charts auf. Let`s Dance!

Disko (Samstag, 21:00 Uhr, Tanzbar)

Markus Gaul

0 6669 9182883 · klangreise-zum-ich@t-online.de · Hegwaldstraße 2 36154 · Hosenfeld/Jossa · www.klangreise-zum-ich.de

Markus GaulWährend seiner ersten Asienreise 2004 erwachte Markus Gauls Begeisterung für die klaren Klänge von Kristallklangschalen. Die Kristall-Klang-Meditationen, die er in Behandlungen und Konzerten anbietet, erleichtern seinen Klienten und Zuhörern die Kommunikation von Körper, Geist und Seele und die Erinnerung an ihre Fähigkeiten. „Durch die Schwingung des Klangs, die in jede Körperzelle dringt und darüber hinaus in den feinstofflichen Körpern (Aura) schwingt, lösen sich disharmonische Frequenzen“, sagt Gaul. Seit seiner Ausbildung zum geistigen Heiler beschäftigt er sich täglich mit Energien und ihrer Wirkung, der Wahrnehmung dieser Einflüsse auf das Leben sowie der Klärung der feinstofflichen Körper. Geistig, mit Klang-Begegnungen oder mittels seiner Hände, die er zur Unterstützung der Selbstheilung von Mensch und Tier auflegt, begleitet er seine Klienten auf ihrem Weg zum Einklang mit sich selbst. „Höre und spiele ich die Schalen, öffnen sich Räume im Innen und Außen. Jede Zelle in jedem Lebewesen beginnt zu schwingen. Ich spüre die Evolution – in mir und Allem, was ist, entstehen Raum und Weite. Hier kann alles sein.“

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Kristall-Klangschalen-Konzert (Samstag, 17:00 Uhr)

Workshop W 24: „Klangreise zum Ich.“ (Sonntag, 14:00 Uhr)

Regine Haase

0 6073 - 87909 · animavita@situative-persoenlichkeitsberatung.com · Würzburger Straße 21 · 64850 Schaafheim · www.situative-persoenlichkeitsberatung.com

Regine Haase

Regine Haase, Betriebspädagogin und Familien- und Konfliktberaterin nach Dr. med. Nossrat Peseschkian (Begründer der Positiven Psychotherapie), war 35 Jahre lang in einem Automobilzulieferunternehmen tätig, davon 15 Jahre lang als Leiterin der Aus- und Weiterbildung, bevor sie 2006 erstmals mit spirituellen Themen und dem Stimmenhören in Kontakt kam. Von diesen Erlebnissen war sie so berührt, dass sie bald Ausbildungen zum Rei Ki-Meister, zur Rei Ki-Lehrerin und Rückführungsbegleiterin absolvierte. Seit über zehn Jahren begleitet die Heilerin Menschen u. a. mit medialer Kommunikation mit „Verstorbenen“, mit Tieren, dem Pflanzenreich und Heilsteinen, mit Engeln, aufgestiegenen Meistern, Jesus, Gott Vater und Göttin Mutter.

Wie können Stimmenhörer/innen mit ihrer Fähigkeit umgehen? Wie können sie bewusst in den Dialog mit den Stimmen treten und ihre Informationen nutzen? Welchen Zweck hat das Stimmenhören? Mit ihrem Vortrag möchte Regine Haase Stimmenhörer/innen, Medizinern, Psychologen und interessierten Laien Anregungen und Orientierung anbieten, mit einem in unserer Gesellschaft noch weitgehend tabuisierten Phänomen vorurteilsfrei und ressourcenorientiert umzugehen.

Regine Haase ist Schriftführerin im geschäftsführenden Vorstand des DGH e. V.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Meditation (Samstag, 9:00 Uhr)
Vortrag V 11: „Stimmenhören zur Lebensqualität nutzen.“ (Samstag, 14:00 Uhr)

Thomas Shogun Hanke

0 173 8856639 · info@cranium-cristallum.de · An der Steilen Wand 51 · 08393 Meerane · www.cranium-cristallum.de

Thomas Shogun Hanke

Thomas Shogun Hanke begleitet seit Jahren DGH-Mitglieder als Existenzgründungberater in die berufliche Selbstständigkeit. Der Dipl. Bankbetriebswirt (ADG) und Rating-Advisor (IHK) war lange in leitenden Funktionen im Finanz- und Bankwesen tätig gewesen. Jetzt unterstützt er als selbständiger Wirtschaftsberater den Mittelstand in den Bereichen Existenzgründung, Betriebswirtschaft, Rechnungswesen und Finanzwesen.

Seit fast 20 Jahren ist Thomas Hanke als geistiger Heiler (Anerkannter Heiler n. d. R. d. DGH e. V.), LifeCoach, medialer Berater und Kristallmeister mit eigener Praxis tätig; zum Thema Existenzgründung hat er schon mehrere Bücher veröffentlicht. Als Schatzmeister ist er Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes des DGH e. V.

In seinem Vortrag erläutert der Heiler und Finanzexperte die spirituellen, rechtlichen, betriebs- und finanzwirtschaftlichen Rahmenbedingungen einer erfolgreichen Existenzgründung in der Heilerbranche.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 16: „Meilensteine der erfolgreichen Existenzgründung in alternativen Gesundheits- und Beraterberufen“ (Samstag, 15:00 Uhr, 90 Minuten)

Andreas Hauber

0 176 32181931 · andreas.hauber9@googlemail.com · Pössenbacher Straße · 1081479 München

Andreas HauberHauptberuflich als Ingenieur für Energie- und Versorgungstechnik in einem internationalen Unternehmen für Heizung- und Klimatechnik beschäftigt, machte sich Andreas Hauber vor vielen Jahren bewusst auf seinen spirituellen Weg. Seit zwölf Jahren ist er authorisierter Prana-Lehrer und zertifzierter Prana-Anwender, seit sieben Jahren SriSaiPranaYoga-Lehrer „aus Leidenschaft“: „An der Prana-Heilung nach Grandmaster Choa Kok Sui (GMCKS) fasziniert mich die Praktikabilität. Die Methode ist nicht nur leicht erlernbar, sondern auch überall einsetzbar. Mein Ansatz basiert, wie GMCKS gelehrt hat, auf der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Nicht wir heilen, sondern jeder Mensch heilt sich selbst. Die Prana-Heilung bietet die Möglichkeit, innere Blockaden, Energiestauungen und -mängel zu beheben, damit die Energie des Körpers frei fließen kann und er sich somit selbst heilen kann.“

Die SuperbrainYoga-Technik, die Andreas Hauber beim Kongress vorstellen wird, basiert auf den Prinzipien der Ohrakupunktur und u. a. dem uralten Wissen um die Lebensenergie (Prana); sie wurde von Grandmaster Choa Kok Sui entwickelt, dem Begründer der Prana-Heilung. PRANA Germany ist ein Mitgliedsverein des DGH.
Dass beim SuperbrainYoga (SBY) der Energiekörper des Menschen verstärkt wird, spielt nach Andreas Haubers Erfahrung eine große Rolle in der Prävention. Und das ist nicht alles, wie er betont: „Jeder kann diese einfache Technik erlernen und in nur wenigen Minuten am Tag ausgeglichener, konzentrierter und leistungsfähiger werden.“

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Workshop W 4: „SuperBrainYoga.“ (Freitag, 15:30 Uhr)

Metaré Hauptvogel

0 6043 8016892 · info@metare.de · Raun 21 · 63667 Nidda · www.sonnengeflecht.eu

Metaré Hauptvogel

Metaré Hauptvogel ist Feng-Shui-Meisterin und Reiki-Meisterin. Als Diplom-Produktdesignerin ist sie seit 1984 in der gestalterischen Planung tätig. Einen weiteren Schwerpunkt ihrer Tätigkeiten bilden die Malerei und die damit verbundenen Ausstellungen. 1996 betrat Metaré Hauptvogel den „Weg des Feng Shui“, absolvierte eine Grundausbildung bei Olivia Moogk, verschiedene Weiterbildungen und schließlich die Meisterklasse bei Master Yu, einem traditionellen chinesischen Meister des Feng Shui. Seit 2003 begleitet Reiki das Leben und Arbeiten der Anerkannten Heilerin n. d. R. d. DGH e. V. Gemeinsam mit ihrem Mann führt sie die „Heilerpraxis SonnenGeflecht“. Neben Feng Shui Beratungen für Privatpersonen und Firmen hält sie Vorträge, Workshops und Seminare über Feng Shui und zu unterschiedlichen Themenbereichen im Geistigen Heilen. Aus langjährigen Erfahrungen in der Anwendung und Vermittlung energetischer Heilweisen entwickelte sie die Methode Xin Li - „Heilen mit Herzenergie“, eine Art der Heilbehandlung, die dem Reiki ähnlich ist. Seit 2012 lehrt sie Xin Li.  

In ihrem Vortrag und Workshop zum Thema „Healing Breathing“ vermittelt sie in Theorie und Praxis ein Bewusstsein darüber, wie wichtig der Einfluss des Atmens auf unser körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden ist. „Atem schenkt Lebensenergie. Doch die Anforderungen des Alltags können dazu führen, dass wir oberflächlich und verkrampft atmen.“ Viele gesundheitliche Beschwerden können mit einem freien und ohne Anstrengung durch den Körper fließenden Atem gelindert werden. Im Workshop erfahren die Teilnehmer abgestimmte Atem- und Körperübungen, zum Beispiel aus dem Qi Gong, sowie die mentale Verknüpfung von Atmung mit Bewegung, Farben oder Mudras. Mit einer meditativen Phantasiereise in 10 Chakren.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag  V 8: „Healing Breathing.“ (Samstag, 9:00 Uhr)

Workshop W 7: „Healing Breathing.“ (Samstag, 10:00 Uhr)

Prof. Dr. med. habil. Albrecht Hempel

0 351 4646845 · info@zeums.de · ZEUMS - Zentrum für Energie- und Umweltmedizin Sachsen · Wiener Straße · 6701219 Dresden · www.zeums.de

Prof. Dr. med. habil. Albrecht HempelProf. Dr. med. habil. Albrecht Hempel wurde 1957 im sächsischen Erzgebirge geboren, studierte Medizin in Rostock und habilitierte sich 1999 an der Charité zu Berlin. Als Spezialist für Herz-Kreislauferkrankungen leitete er 1998 am Herzzentrum Brandenburg und von 2003 bis 2005 am Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt jeweils die Klinik für Herz-/Kreislauferkrankungen. „Ein Theologe als Vater und die Eheberaterin als Mutter waren mit Gründe dafür, mich schon zu Beginn meiner ärztlichen Laufbahn für ganzheitliche Therapiekonzepte zu interessieren“, sagt der Mediziner, der seit 2005 als ärztlicher Leiter des Zentrums für Energie- und Umweltmedizin Sachsen schulmedizinisches Wissen mit ganzheitlichen Methoden der Medizin verbindet. 2013 wurde Prof. Dr. med. habil. Albrecht Hempl an den Lehrstuhl für „Integrative Medizin“ an der Steinbeishochschule Berlin berufen.

In seinem Workshop wird der Professor die Beziehung zwischen Energieflüssen im Körper und den körperlich-anatomischen Gegebenheiten in Theorie und Praxis beleuchten – auch für klassische Wissenschaftler ein wichtiger Zugang, um Heilung besser zu verstehen und entsprechende Heilungsimpulse bewusst zu setzen. „Dieses Konzept wird erfolgreich in der Ausbildung der Pranaheilung eingesetzt und verbessert - wissenschaftlich überprüfbar - die Ergebnisse der in dieser Weise ausgebildeten Therapeuten“, erklärt Prof. Dr. Hempel.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Workshop W 5: „Die Verbindung zwischen energetischer und körperlicher Anatomie verstehen - es hilft Patienten und Therapeuten.“ (Samstag, 10:00 Uhr)

Mahima Nalima A. Hertwig

0 6669 9182881 · info@fatum-akademie.de · Hegwaldstraße 2 · 36154 Hosenfeld/Jossa · www.fatum-akademie.de

Mahima Nalima A. Hertwig„Im Jahr 2000 wurde ich an meine Fähigkeit der bewussten telepathischen Kontaktaufnahme mit Tieren und allen Wesen der Schöpfung erinnert“, sagt Mahima Nalima A. Hertwig. Diese Fähigkeiten baute sie aus, erinnerte sich mehr und mehr, wurde von Anna-Maria Pierce „auf vielen Ebenen geschult, erweckt, weiter ausgebildet und erlebte große Einweihungen“. Seit 2002 leitet die Anerkannte Ausbilderin nach den Richtlinien des DGH e. V. Seminare und begleitet Tiere dabei, Muster und Blockaden aus physischen und feinstofflichen Ebenen des Körpers zu lösen und sich an ihre Selbstheilungskräfte zu erinnern. 2003 gründete Mahima Nalima A. Hertwig ihr Unternehmen „FATUM – Friede allen Tieren und Menschen“ (heute: FATUM-Akademie). Bald erschienen ihr erstes Buch und zwei Meditations-CDs für Mensch und Tier. „Die intuitive Heilerin, die Autorin und Ausbilderin in mir führt Menschen wie Tiere in ihre Schöpferkraft, führt auf heilvollen Wegen ins bewusste Sein, hin zum ICH BIN“, sagt die Referentin. Beim Kongress lässt sie ihre Teilnehmer an ihrer Wahrnehmung von Tieren als „Engel auf Erden“ teilnehmen und führt sie in ihren Zugang zur Tierheilung ein und ebnet innere Wege in die 5. Dimension.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 1: „Tiere – die Engel auf Erden.“ (Freitag, 14:30 Uhr)

Workshop W 22: „Einblicke in die 5. Dimension – Die Schöpfung dessen, was ICH bereits BIN.“ (Sonntag, 14:00 Uhr)

 

Annemarie Herzog

0043 650 3845842 · annemarie.herzog@chello.at · Tirolerweg 6/1 · 9073 Klagenfurt · ÖSTERREICH

Annemarie HerzogAnnemarie Herzog ist als Inhaberin einer Räuchermanufaktur und als Autorin zahlreicher Bücher über die Kunst des Räucherns international bekannt. „Das Wissen meiner Großmutter wende ich heute noch so an, wie ich es von ihr gelernt habe“, sagt sie, „ich habe dieses Wissen von ihr vorgelebt bekommen und bin seit meinen frühesten Kindertagen mit dieser alten Methode groß geworden. Sowohl die Kräuterkunde als auch die Anwendungen habe ich erlebt. Ich gebe dieses Wissen über meine Bücher und über meine Räucherwerke an die Menschen weiter und vermittle damit, dass altes Wissen heute genauso angewandt werden kann wie damals. Räuchern ist Brauchtum, aber auch eine Methode, die das ganze Jahr über für das Wohlbefinden auf allen Ebenen einsetzbar ist. Dies gilt sowohl für Mensch als auch für Tier.“ In ihrem Vortrag berichtet die Räucherexpertin von ihren Erfahrungen und führt ihr Wissen auch praktisch vor. Die Raumenergetikerin lebt in Österreich; sie ist u. a. auch Veranstalterin der Messe „gesund & glücklich“ in Klagenfurt.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 5: „Regionales überliefertes Räucherwissen zum Wohle von Körper, Geist und Seele als Hausmittel anwenden.“ (Freitag, 14:30 Uhr)

Susanne Hühn

0 160 97968382 · susannehuehn@aol.com · Hafenstrasse 2 · 64579 Gernsheim · http://www.susannehuehn.de

Susanne Hühn50 veröffentlichte Bücher und Meditations-CDs spiegeln Susanne Hühns enorme Schöpferkraft - die Frucht jahrelanger intensiver innerer Vorbereitungen:
Die staatlich anerkannte Physiotherapeutin mit Schwerpunkt Psychiatrie begab sich schon kurz nach ihrem Staatsexamen vor mehr als 30 Jahren auf die Suche nach den tieferen Ursachen der Krankheiten ihrer Patienten. Auf ihrem Weg lernte sie körperorientierte Therapiemethoden kennen, sie absolvierte eine Ausbildung zur psychologischen Beraterin, beschäftigte sich intensiv mit systemischer Aufstellungsarbeit, Spiritualität und traumatischen Erlebnissen ihrer Kindheit. Im Zuge ihres persönlichen Heilungsprozesses begegnete ihr die Arbeit mit dem Inneren Kind, die ihr immer wichtiger wurde. Aus zahlreichen Erfahrungen mit ihren Klienten erwuchs ihre eigene Therapieform mit dem Inneren Kind.
Susanne Hühn beschrieb ihre Erfahrungen zunächst in Romanen; seit 1998 gibt sie ihre Erfahrungen in Form von Sachbüchern zur Selbsthilfe weiter. Viele Kliniken arbeiten mittlerweile mit ihren Büchern und empfehlen sie ihren Patienten weiter. In ihren Seminaren vermittelt Susanne Hühn ihren Teilnehmern einen Weg, „eine bewusste, liebevolle, schützende Beziehung des Inneren Erwachsenen zum eigenen Inneren Kind herzustellen, ihm einen sicheren inneren Raum zu geben und einen Inneren Verbündeten an die Seite zu stellen“. Das geheilte Innere Kind tanzt begeistert und voller Liebe durch sein Leben.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 3: „Die Heilung des inneren Kindes.“ (Freitag, 14:30 Uhr)

Workshop W 14: „Die Heilung des inneren Kindes.“ (Samstag, 17:00 Uhr)

 

Veta Kietzmann

0 43 21 - 48 90 555 · praxis@vetakietzmann.de · Am Moor 77 · D-24536 Neumünster · www.licht-kristall-pyramide.de

Veta Kietzmann

"Seit 1999 baue ich die Licht-Kristall-Pyramide, nachdem ich den Auftrag und die Anleitung durch eine Channelbotschaft von Thot, dem Atlanter, erhalten hatte", sagt Veta Kietzmann. Vor seiner Berufung hatte der Heiler, Heilpraktiker für Psychotherapie, Hypnosetherapeut, Pyramidenbauer und Ausbilder für Quantenheilung nach einem schweren Unfall eine radikale Lebenswende erfahren und war viele Jahre lang auf der Suche nach seiner wahren Identität und seinem Sinn des Lebens gewesen.

In seinem Vortrag wird er unter anderem über die Herkunft, Wirkung, Programmierung und Anwendung der Pyramide als ein kraftvolles Heilenergiewerkzeug sprechen und die Fragen der Teilnehmer beantworten. Auch das Energiegitternetz um die Erde, welches mit rund 83.000 Kraftplätzen und Heiligen Bauten, wie z. B. den Pyramiden von Gizeh, Stonehenge, Notre Dame und den Stufenpyramiden in Südamerika verbunden ist, wird Thema seines Vortrags sein. Bei seinem Workshop haben die Teilnehmer die Gelegenheit, die Wirkung der Licht-Kristall-Pyramide konkret zu erfahren.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 19: „Die Licht-Kristall-Pyramide – Unerschöpfliche Quelle klarer kosmischer Energie.“ (Sonntag, 9:00 Uhr)

Workshop W 16: „Die Licht-Kristall-Pyramide – Fühle und erlebe die Kraft der Pyramiden.“ (Sonntag, 10:00 Uhr)

Hans Kollenbrath

0 9333 1665 · kollenbrath-institut@t-online.de · Gossmannsdorferstraße 19 · 97286 Winterhausen · www.geistheilzentrum.de

Hans Kollenbrath

Hans Kollenbrath überlebte mit siebenundzwanzig Jahren einen Herzinfarkt mit einer Herzmuskelentzündung. Eine dramatische Erfahrung, die dem jungen DJ dabei half, entscheidende Weichen für seine Zukunft zu stellen: So erinnerte er sich daran, dass er – so wie schon seine Großmutter und einige Bergbauern in seiner damaligen Heimat in Österreich - Menschen durch Handauflegen helfen konnte. In der Begegnung mit seiner jetzigen Frau begann sein bewusster Weg des Heilers und er absolvierte umfangreiche Ausbildungen zum Geistheiler. In seinem Wohnzimmer und auf zahlreichen Reisen tauschte er sich weltweit mit Heilern und Schamanen aus und besuchte auch Stätten, an denen Jesus wirkte. Seit vielen Jahren gibt er als Anerkannter Ausbilder nach den Richtlinien des DGH e. V. seine Erfahrungen weiter. „Die beste Ausbildung macht keinen Heiler aus dir, wenn du in dir nicht die Liebe zu den Menschen und der Schöpfung fühlst, und das es der Vater (Gott) ist, der in uns und durch uns wirkt“, sagt Hand Kollenbrath, der seit gut 30 Jahren in Deutschland lebt.
In seinen Vorträgen und Workshops gibt er in praktischen Übungen einen facettenreichen Einblick in die Kunst des geistigen Heilens – sei es im Alltag mit Heilgebeten und Heilübungen, sei es die Erfahrung der Kraft heilender Hände mit Hilfe der Anbindung an das Göttliche, sei es das Geheimnis und Wunder des ewigen Lebens, das bei Rückführungen freiwilliger Teilnehmer in frühere Leben für Probanden und Zuschauer erfahrbar werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

 

Vortrag V 2: „Geistige Heilweisen im Alltag.“ (Freitag, 14:30 Uhr)

Workshop W 2: „Heilende Hände - Selbstheilungskräfte aktivieren!“ (Freitag, 15:30 Uhr)

Vortrag V 7: „Reinkarnation - die unendliche Reise durch deine Leben.“ (Samstag, 9:00 Uhr)

Workshop W 6: „Reinkarnation – die Reise zu dir.“ (Samstag, 10:00 Uhr)

Georg Steffen Kotzur

0371 – 444 53 847 · kraftort-lebensraum@web.de · Zentrum für Geomantie, Radiästhesie & Geopathie · Hainstraße 110 · 09130 Chemnitz · kraftort-lebensraum.de

Georg Steffen Kotzur

Georg Steffen Kotzur ist Raumplaner, Geopathologe und geistiger Heiler in eigener Praxis. Als Sohn eines blinden Vaters und einer gehbehinderten Mutter lernte er bereits in frühen Kindertagen, sich über die verschiedenen Ebenen der Heilung im Leben zu orientieren. Der Nachlass seiner Ur- und Großeltern trug dazu bei, dass er sich schon seit dem achten Lebensjahr mit naturheilkundlichen Methoden u. a. von Paracelsus beschäftigte.
Dem leidenschaftlichen Langstreckenläufer wurde 1999 zum ersten Mal während eines Laufs seine Hellsinnigkeit im Sehen des eigenen Energiefeldes bewusst. Nach Jahren des persönlichen Experimentierens mit seiner Fähigkeit absolvierte er 2009 eine Ausbildung im energetischen Heilen. Dass er auch energetische Felder um seinen Arbeitsplatz oder Schlafplatz wahrnehmen konnte, faszinierte ihn so sehr, dass er eine Ausbildung zum Geopathologen abschloss. Der Elektrotechniker vereint seitdem mit seiner „Kraftort-Lebensraum-Methode" auf spezielle Weise die Energiearbeit mit der geomantischen, radiästhetischen und geopathologischen Analyse. Mit seiner Fähigkeit, störende Energiefelder auszugleichen und die Harmonie in den Lebens- und Arbeitsräumen seiner Klienten wieder herzustellen, begleitet der Heiler zahlreiche Klienten und hat bereits viele Hundert Platzanalysen und Entstörarbeiten in Sachsen, Thüringen, Bayern und darüber hinaus durchgeführt.

Auf dem DGH-Kongress erläutert Kotzur seine von ihm selbst entwickelte Entstör-Methode zum Auflösen negativer Energiefelder und er gibt Tipps zu Testmethoden und Hilfsmitteln, um Beziehung zwischen Mensch und Ort zu harmonisieren.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 4: „Wie gesund ist dein Schlafplatz?“ (Freitag, 14:30 Uhr)

Workshop W 3: „Neue Geomantie und Radiästhesie  -  Die Kraftort-Lebensraum-Methode." (Freitag, 15:30 Uhr)   

Thomas Künne

0 6431 288768 · t.kuenne@web.de · Fischmarkt 5 · 65549 Limburg · www.thomas-kuenne.de · www.cosmic-lights-balancing.de · www.schwingung-als-weg.de

Thomas Künne

Thomas Künne (geb. 1958, Aszendent Skorpion, Sternzeichen Fische) ist Berater in psychosomatischer Medizin nach Ruediger Dahlke, beratender Astrologe und Astrosoph sowie Mitglied und Referent im Dachverband Geistiges Heilen e. V. (DGH). Nach abgeschlossenem Studium der Germanistik und Bildenden Kunst, intensiven Ausbildungen in „Archetypischer Medizin“ bei Ruediger Dahlke und dem Studium der Astrologie und Astrosophie veröffentlichte der Autor zahlreiche Bücher uns Essays über komplexe Vorgänge der Innen- und Außenwelt. Thomas Künne führt eine eigene Beratungspraxis in Limburg an der Lahn, wo er u. a. die Kunst der Phonophorese praktiziert und lehrt sowie astrologische Beratungen durchführt.

Bei seinem Vortrag bietet er einen Einblick in die heilende Kraft der Planetenschwingungen in Ton und Farbe. Seine Workshopteilnehmer bringt er mittels Planetenstimmgabeln in Resonanz mit ihrem eigenen Schwingungsmuster und so mit ihrem inneren Heiler.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 20: „Sie sind nicht krank, Sie sind ver-stimmt!" (Sonntag, 9:00 Uhr)

Workshop W 17: „Die heilende Kraft der Planetenschwingungen in stimmigen Ton- und Farbfrequenzen.“ (Sonntag, 10:00 Uhr)

Steffen Lohrer

0 6221 9146980 · sl@lohrer-coaching.de · Steffen Lohrer Coaching · Albert-Ueberle-Str.34 · 69120 Heidelberg · www.lohrer-coaching.de

Steffen Lohrer

Steffen Lohrer ist Geistheiler (Anerkannter Heiler n. d. R. d. DGH e. V.), Yogalehrer, Therapeut für buddhistische Psychotherapie und „Coach für Inneren Frieden, Erfolg und Gesundheit“. Die Auswahl seiner Methoden basiert auf der Verschmelzung von östlichen und westlichen Philosophien (Advaita, Yoga, Buddhismus, Christliche Mystik, vor allem durch traditionelles Handauflegen, Meditation, Gesprächstherapie, Spirituelles Coaching, Life Coaching und Arbeit mit dem Inneren Kind. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur blickt auf vielfältige unternehmerische Tätigkeiten zurück, zum Beispiel als Gründer und Geschäftsführer der Steinbeis Mergers & Acquisitions GmbH, einem Beratungsunternehmen für Unternehmensverkäufe; als Aufsichtsrats- bzw. Verwaltungsratsmitglied und Investor bei mehreren Firmen, die er teilweise mitgegründet hat, und als Präsident eines regionalen Business Clubs. Doch schon immer war Lohrer die Verschmelzung von Unternehmensführung, Spiritualität, Heilung und Wissenschaft ein großes Anliegen. Durch seine Steffen Lohrer Stiftung unterstützt er Projekte mit alternativen Heilmethoden, z. B. ein erfolgreiches Burnout Camp mit Geistigem Heilen. Seine Arbeit ist geprägt von Mitgefühl, Wertschätzung und Liebe.

Im Anschluss an die große Resonanz seines Vortrags vom 15. DGH-Kongress 2017 präsentiert Lohrer auch in diesem Jahr Ergebnisse von Studien zu großen Heilerfolgen und gibt u. a. Tipps zum achtsamen und professionellen Umgang mit Klienten.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 17: „Die Grundlagen von schnelleren und dauerhafteren Heilerfolgen.“ (Samstag, 17:00 Uhr)

Katharina Shirà Adjana Muuß-Adamek

0 163 3610482 · lichtengel76@googlemail.com · Katharina Shirà Adjana Muuß-Adamek · An der Steilen Wand 51 · 08393 Meerane · www.soulbodyworkout.de · www.engelschule-muuss.de

Katharina Shirà Adjana Muuß-Adamek

Katharina Shira`Adjana Muuß-Adamek, Coach für mentales Training, Medium, Spirituelle Lehrerin, Yoga-Trainerin und Fitnessgruppenleiterin, ist seit sechs Jahren in eigener Praxis mit ihrer Engelschule Muuß tätig. „Mir liegt das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele sehr am Herzen“, sagt die Heilerin, die das Hauptaugenmerk in ihrem Wirken auf die spirituelle Körperarbeit legt. In Einzelsitzungen und Gruppenseminaren, Channelings und Heilreisen begleitet sie Menschen auf dem Weg zu ihrer Balance.

Den Teilnehmern ihres Workshops erläutert sie die Zusammenhänge, die sie zwischen den Energien der Neuen Zeit und den besonders bei spirituellen Menschen häufiger auftretenden Imbalancen von Körper, Geist und Seele wahrnimmt. In einer geführten Meditation gibt es die Gelegenheit, persönliche Blockaden zu erkennen.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Workshop W 8: „Körperarbeit der neuen Zeit – Entgiftung auf allen Ebenen.“ (Samstag, 10:00 Uhr)

Francesca Pedone

shaman-healing@gmx.de · 0176-41510431 · Bahnhofstraße 37 · 74072 Heilbronn · www.shaman-healing.de

Francesca Pedone

Francesca Pedone, Fogo Sagrado Therapist & Teacher und Psychologische Management Trainerin & Individualcoach, begleitet Menschen hin zur Liebe und Selbstliebe, Leichtigkeit, Freude, Vertrauen, Erkenntnis, Glück, Erfüllung, zum Mut, zu sich selbst zu stehen, zum Einklang von Körper, Seele und Geist und zur Entfaltung des persönlichen Potenzials. Francesca Pedone ist Anerkannte Heilerin nach den Richtlinien des DGH. Sie erlernte Fogo Sagrado und Ouro Verde von den brasilianischen Schamanen Monica Oliveira, Ernani Fornari und Carlos Henrique und wurde von ihnen als Fogo  Sagrado Schamanin und Lehrerin eingeweiht. In ihrer Arbeit verbindet sie Fogo Sagrado – eine Heilmethode der brasilianischen Amazonasindianer – mit der humanistischen Psychotherapie und östlichen Philosophien.

In ihrem Vortrag spricht sie über die schamanisch-brasilianische Heilmethode Fogo Sagrado und wie sie mit westlicher Wissenschaft und orientalischem Wissen verschmilzt. In ihrem Workshop vermittelt sie Übungen, um zum Gleichgewicht zwischen den eigenen männlichen und weiblichen Anteilen zu finden: Denn „die innere Hochzeit“ - der Zugang zu unserem gesamten Potenzial - findet statt, wenn Yin und Yang in der Balance sind.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

 

Vortrag V 15: „FOGO SAGRADO - Die Quantentherapie schamanisch-brasilianischen Ursprungs.“ (Samstag, 14:00 Uhr)

Workshop W 13: „Die innere Hochzeit oder Yin und Yang im Einklang.“ (Samstag, 15:00 Uhr)

 

Heike Rahn

0 4186 892967 · info@therapeutic-touch-seminare.com · Therapeutic Touch-Seminare GbR · Esteweg · 221255 Bötersheim · www.therapeutic-touch-seminare.com

Heike RahnHeike Rahn lernte vor rund 25 Jahren in Toronto, Kanada, Therapeutic Touch kennen und war davon so berührt, dass sie die Heilmethode selbst erlernte. Seit 2011 präsentiert sie Therapeutic Touch auf nationalen und internationalen Fachkongressen und unterrichtet seit 2011 „TT“ als QTTT – Qualified Therapeutic Touch Teacher bei TTIA im inner- und außereuropäischen Ausland. 2010 gründete sie „Therapeutic Touch Deutschland – Das Netzwerk“ www.therapeutic-touch-deutschland.de. Die  Anerkannte Heilerin nach den Richtlinien des DGH e. V. ist seit vielen Jahren als Expertin für Therapeutic Touch für den DGH tätig. Heike Rahn unterrichtet seit fast 20 Jahren Therapeutic Touch für Mitarbeiter in der Pflege sowie für Therapeuten, Mediziner und Privatpersonen. DGH-Mitglieder und Kongressbesucher hatten in den vergangenen Jahren schon öfters die Chance, die erfahrene Heilerin und Ausbilderin als Referentin zu erleben. 2018 ist sie wieder dabei. In ihrem Vortrag wird sie Therapeutic Touch praxisnah vorstellen; im Workshop haben die Teilnehmer die Gelegenheit, ihre Intuition, ihre energetische Wahrnehmung sowie ihre telepathischen Fähigkeiten zu schulen. Neu im Programm ist der Workshop „ANANDA - Der Weg zu innerer Freude und Glück.“, in dem Heike Rahn Möglichkeiten vorstellt, um Kraft raubende Beziehungen energetisch zu lösen.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 13: „Therapeutic Touch – Wo Mystik und Wissenschaft sich treffen.“ (Samstag, 14:00 Uhr)

Workshop W 11: „Intuition in der Energiearbeit.“ (Samstag, 15:00 Uhr)

Workshop W 21: Heike Rahn: „ANANDA - Der Weg zu innerer Freude und Glück.“ (Sonntag, 14:00 Uhr)

Tom Peter Rietdorf

+43 3185 30080 · mail@tom-­peter-­rietdorf.de · GesundheitsCentrum Preding · 8504 Preding 325 ÖSTERREICH · www.tom-­peter-rietdorf.de · www.kahi­healing.com

Tom Peter RietdorfTom Peter Rietdorf verfügt seit seiner Kindheit über eine stark erweiterte Wahrnehmung. Ohne es gelernt zu haben, legt er schon mit zwölf Jahren bei Kopf-­, Zahn-­  und Bauchschmerzen seine Hände auf und weiß, dass die Schmerzen innerhalb kurzer Zeit verschwinden. Er spürt immer deutlicher, dass es im Universum ein Bewusstsein gibt, das über alles wacht und alles regelt. Mit seiner Großmutter spricht er über seine Wahrnehmungen und lernt von ihr, sich für diese Geschenke täglich bei Jesus Christus und Mutter Maria zu bedanken. Nach vielen Jahren in einem `weltlichen´ Beruf als Betriebswirt und selbstständiger Unternehmer erinnert er sich 1999 bei einem gesundheitlichen Einbruch wieder an die Fähigkeiten seiner Kindheit. Er steigt aus dem Berufsleben aus und macht sich auf den Weg, um sich selbst zu finden.
Er lernt von Gläubigen, Heilern, Schamanen, medial begabten Menschen, Philosophen und Autoren aus der ganzen Welt. Er erlernt verschiedene Heiltechniken, geistiges und energetisches Heilen, fernöstliche und manuelle westliche Therapien, kombiniert sein eigenes Wissen mit traditionellen und modernen Heilmethoden und entwickelt daraus sein Heilkonzept Kahi­-Healing®.
Seit 2002 arbeitet Tom Peter Rietdorf als Heiler, von Anfang an sucht er den Kontakt und die Zusammenarbeit mit Medizinern. Seine Heilarbeit geschieht im Informationskörper der Menschen; deshalb spricht Rietdorf von Informationsmedizin. Seit Jahren unterrichtet er Kahi-­Healing® in Deutschland, Österreich, Ungarn und der Schweiz. Sein persönliches Ziel ist die Verschmelzung von Schul-­  und Informationsmedizin.
Der erfahrene Heiler führt auch vor großem Publikum Heildemonstrationen vor. Nach dem großen Interesse der Besucher des DGH-Kongresses 2015 wird Tom Peter Rietdorf in diesem Oktober wieder seine Heilkunst am Beispiel freiwilliger Probanden aus dem Publikum sichtbar machen.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 6: „Aura- und geistige Chirurgie.“ (Freitag, 15:30 Uhr, 90 Minuten)

Klaus X. Ruhland

09421-33913 · k.ruhland@sei-die-einheit.de · Flughafenweg · 12 94330 Geltolfing/Aiterhofen · www.sei-die-einheit.de

Klaus X. RuhlandKlaus X. Ruhlands berufliche Laufbahn wurde nach erfolgreichen Jahren als Maschinenbau-Konstrukteur, Betriebsleiter und Unternehmer im Personalwesen 2007 durch ein Burnout beendet. Im Glauben an Gott fand er seine Lebenskraft wieder und ließ sich von ihm auf den Weg des Heilers und Schamanen führen. „2009 wurde ich durch eine Grandma der Cherokee Indianer für meine schamanische Arbeit initiiert“, sagt der anerkannte Heiler nach den Richtlinien des DGH e. V. „Ich versuche in meiner Arbeit, die Menschen aus ihrer Dunkelheit in ihre Kraft und ihr Licht zu bringen und sie zu öffnen für das SEIN allen Lebens.“
Bei seinem Vortrag stellt Klaus X. Ruhland die schamanische Heilarbeit in der Jenseitswelt mit ihren unterschiedlichen Ebenen vor. Im Workshop begleitet er seine Teilnehmer in einer Trancereise in den schamanischen „Baum des Lebens“, in die „Unterwelt“ zum Ritualplatz der Seelen, in die Mittelwelt zum Kreis ihrer Ahnen und in das Reich der Geistführer, Engel und Götter, der Oberwelt.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 10: „Heilungswege in der Jenseits-/Parallelwelt, schamanische Reise und Trancearbeit.“ (Samstag, 9:00 Uhr)

Workshop W 9: „Schamanische Reise und Trancestellungen.“ (Samstag, 10:00 Uhr)

Jeanne Ruland

info@shantila.de · Mecklenburgerstr. 30 · 64297 Darmstadt · www.shantila.de

Jeanne Ruland

Jeanne Ruland, Autorin, Heilerin (Anerkannte Heilerin n. d. R. d. DGH e. V.), Engelmedium, Lehrerin und internationale Seminarleiterin, unterrichtet Natur-, Engel-, Meister-, Strahlenlehre, Huna und die Lehre der heiligen Geometrie und ist eine Wegbereiterin in die neue Zeit. Ihre Erfahrungen mit dem geistigen Reich und ihren lichtvollen Helfern, die ihr auf ihrem Weg im alltäglichen Sein helfen, gibt sie gerne weiter, um zu erinnern und zu erwecken – seit 2000 als Buchautorin, seit 2001 mit Vorträgen und Seminaren.

Von Kindesbeinen an stand Jeanne Ruland in enger Verbindung zur Natur und den Naturwesen. Sie absolvierte mehrere Ausbildungen, zum Beispiel Raja Yoga und Meditation und Alchemie, sie folgte dem Ruf der universellen Bruderschaft des Lichtes in Indien und wurde in Los Angeles in die Meister-, Engel- und Strahlenlehre nach Clare Prophet eingeweiht. Bei verschiedenen Lehrern erhielt sie Einweihungen in schamanische Heiltechniken.
„Wir sind in Form gebrachte Ewigkeit und in der Lage, durch Selbsterkenntnis und Einsicht uns selbst zu heilen“, sagt sie, „unbegrenzte Heilkraft ist bereits in uns. Indem wir uns an der göttlichen Matrix ausrichten, welche die heilige Geometrie ist, ganz zu uns selbst kommen, kehren wir heim in die Einheit und in den unendlichen Lebensstrom, der unaufhörlich schwingt und fließt. Die Heilige Geometrie ist der Schlüssel in eine neue Zeit und die Antwort auf alle Fragen. Durch die heilige Geometrie können wir uns herzzentriert in Geist, Körper und Seele ausrichten und unser ureigenes Führungs- und Regenerationssystem aktivieren und neue Wege im Einklang im Feld der Schöpfung wählen.“
Bei ihrem Erlebnisvortrag und im Workshop vermittelt Jeanne Ruland ihren Teilnehmern Wege zu dieser Erfahrung.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 14: „Heilige Geometrie in Aktion.“ (Samstag, 14:00 Uhr)

Workshop W 12: „Lichtfeldheilung und Heilige Geometrie in Aktion.“ (Samstag, 15:00 Uhr)

Axel Sallmann

0 6086 969580 · info@gaiavita.de · Gaiavita - Lebendige Erde · Untergasse 7 · 61279 Grävenwiesbach · www.gaiavita-lebendigeerde.de

Axel Sallmann

Schon seit seiner Kindheit lebt Axel Sallmann in tiefer Verbindung zur lebendigen Natur, insbesondere zu Gaia, die er als seine Mutter bezeichnet und die ihn bis heute begleitet. Mit seiner Beschäftigung mit der Geomantie wurde ihm bewusst, „dass nur eine heile Erde ein Garant für Gesundheit und stetiges geistiges Wachstum sein kann“. Seit rund 25 Jahren absolvierte Sallmann zahlreiche Ausbildungen im Bereich der Radiästhesie, Geomantie, Feng Shui, im Geistigen Heilen zum Beispiel bei Rita Firgau und Stephen Turoff. Seit 2003 ist er in eigener Praxis heilerisch tätig und hat bislang zwei Bücher zur Geomantie verfasst und veröffentlicht.  

In seinem Vortrag führt der Referent in Techniken der geomantischen Heilarbeit ein. „Jede therapeutische Maßnahme kann nur dann ihre Wirkung entfalten, wenn das Umfeld des Heilers, des Arztes oder des Therapeuten und das Umfeld des Patienten an die heile Erde angeschlossen sind“, erklärt Sallmann, der bei seinem Vortrag unter anderem darauf eingehen wird, wie wir einem Ort, einem Lebensraum eine neue Grundinformation geben können.

Der Workshop bietet eine Vertiefung des Vortragsthemas mit praktischen Anteilen, zum Beispiel zu sinnvollen Abfragetechniken, um Informationen eines Ortes abzurufen.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 22: „Die Wirkung der kosmischen Lebensuhr (Rad des Lebens) auf unser Leben.“ (Sonntag, 9:00 Uhr)

Workshop W 19: „Die Wirkung der kosmischen Lebensuhr (Rad des Lebens) auf unser Leben.“ (Sonntag, 10:00 Uhr)

Graziella Schmidt

Graziella Schmidt„Ich spüre meine Aufgabe darin, den Menschen dazu zu verhelfen, sich in ihren Herzen mehr oder wieder zu verspüren; die Kraft, die Energie oder den Gott - egal wie man es nennen will - in sich zu spüren“, sagt Graziella Schmidt, die sich auch als „spirituelle Hebamme“ bezeichnet. Ihre Fähigkeit zu heilen wurde der gebürtigen Slowenin (Jahrgang 1941) schon als Kind bewusst. Nach Ausbildungen zur geistig-energetischen Heilerin, zur Reiki-Lehrerin und Sensitiven Lebens-Energie-Beraterin kehrte Graziella, die auch Anerkannte Heilerin n. d. R. d. DGH e. V. ist, immer wieder zu ihren eigenen Wurzeln zurück. Ihre unverwechselbare Heilkraft entfaltet sich besonders in Gruppenveranstaltungen: Während sie in ihrem Workshop „Im Herzen berührt“ freiwillige Probanden nach vorne bittet, geschieht nicht nur auf der `Bühne´ Heilung. Es entsteht ein heilendes Feld, genährt mit Graziellas liebevoller Aufmerksamkeit, lösenden Körperübungen und ihrer Umarmung, mit ihrem Humor und ihrer Intuition. Nicht zuletzt wirkt auch die heilsame Kraft der zur gleichen Zeit am gleichen Ort versammelten Menschen: Es ist ein Geben und Nehmen, ein Heilungstanz, der von spontanen Improvisationen, Trommelklängen, Gesang und dem Duft von Salbei lebt. Die Heilerin macht Männern und Frauen jedes Alters Mut, die Wahrheit ans Licht zu lassen, sich von altem Schmerz zu lösen und in die persönliche Freiheit zu gehen. Spontane Heilungsprozesse sind möglich. Ihren Weg als Heilerin hat Graziella Schmidt in ihrer Autobiographie „Im Herzen berührt“ zusammengefasst. Von 1998 - 2005 arbeitete sie offiziell bei wissenschaftlichen Projekten mit Schulmedizinern an den externen Psychiatrischen Diensten Baselland zusammen. Beim Schweizer Fernsehen und in deutschen Medien wurde mehrfach über ihre Arbeit berichtet.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Workshop W 1: „Im Herzen berührt.“ (Freitag, 15:30 Uhr)

Workshop W 20: „Im Herzen berührt.“ (Sonntag, 14:00 Uhr)

 

P. Hubertus Michael Schweizer

0 351 2682735 · abu-sina@arcor.de · P. Hubertus M. Schweizer · Europäische Calligaris-Akademie · Pillnitzer Landstr. 25 · 01326 Dresden · www.calligaris-akademie.de

Hubertus M. SchweizerP. Hubertus Michael Schweizer ist Mitglied des DGH-Gründungsvorstands und Präsident der Europäischen Calligaris-Akademie, eines Förderverbandes des DGH e. V. Zum geistigen Heilen kam der Heil- und Seelsorger bereits 1977 über die englischen Geistheiler. Seitdem übt er klassisches geistiges Heilen mittels Handauflegung und Gebet aus, seit ca. zehn Jahren als freier Heil-und Seelsorger unentgeltlich. In 40 Jahren selbständiger Praxis entstand seine eigene Theorie und Praxis Geistigen Heilens, mit folgenden Aspekten: 1. Was Geistiges Heilen ist und kann – Kontaktheilen/Fernheilen, 2. Heilen in der Körpereigenen Magnetaura (Heilströmen nach Hubertus Schweizer), 3. Glaubensheilungen – Heilwunder, 4.  Heilgebete - Heilmantren - Heilen mit Atemmantren, 5. Chakraheilung mit dem Vaterunser, 6. Geistiges Heilen nach Harry Edwards und 7. Geistiges Heilen nach Calligaris: Sich und andere heilen mit Gedankenkraft – Telepathische Praxis – psychosomatische Akupressur (Selbstbehandlung für Heiler und Patienten).
Schweizer studierte in Ekuador Philosophie und Theologie sowie in Ekuador und Deutschland Pädagogik und Psychologie. In Ekuador engagierte er sich zwei Jahre lang als römisch-katholischer Missionar. Wieder zurück in Deutschland war er fünf Jahre lang als Gesamtschullehrer einer Waldorfschule tätig, anschließlend 35 Jahre lang als selbstständiger Heil- und Chiropraktiker, davon 15 Jahre lang Fachfortbildungsleiter und Gutachter. Ordenspriester ist er seit 1997 und seit 2004 ehrenamtlicher Ordenspriester im „Katholischen Bistum der Alt-Katholiken von Deutschland“. Seit Sommer 2016 lebt der Präsident der Europäischen Calligaris-Akademie in Eremitage in Prag und arbeitet an der Herausgabe einer deutschen wissenschaftlichen Werkausgabe zu Calligaris.  

In seinem Vortrag wird Schweizer Calligaris in seiner Bedeutung für das geistige Heilen und als geistigen Heiler darstellen. Calligaris hatte als wissenschaftlich arbeitender Facharzt für Neurologie und Psychiatrie erkannt, dass Gedanken heilen oder krank machen können. Seine Erkenntnisse inspirierten ihn zur Entwicklung einer Art psychosomatischer Akupunktur, die als Calligaristechnik bezeichnet wird. Der Referent wird die Calligaristechnik in Grundzügen vorstellen und unter anderem darlegen, wie Heilerinnen und Heiler die Heilmethode über exakt lokalisierbare Organreflexpunkte anwenden können.

Kongressbesuchern, die sich nach einer spirituellen Auszeit sehnen, bietet der Heil- und Seelsorger P. Hubertus Michael Schweizer bei seinem Ökumenischen Heilgottesdienst und in der Ökumenischen Sonntagshandlung einen Raum für die spirituelle Rückbesinnung.

DGH-Mitglieder, die am Freitag die Mitgliederversammlung besuchen, wird er zu Beginn mit einem Lichtsegnungsritual einstimmen.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 9: „Calligaris als geistiger Heiler.“ (Samstag, 9:00 Uhr)

Ökumenischer Heilgottesdienst (Samstag, 17:00 Uhr)

Ökumenische Sonntagshandlung (Sonntag, 7:45 Uhr)

Christiane Tietze

0 202 8979 8533 · spirit-touch@posteo.de · Dasnöckel 56 · 42329 Wuppertal · www.christianetietze.de

Christiane Tietze

Christiane Tietze ist schon seit 2004 DGH-Kongress-Referentin. Die Anerkannte Ausbilderin nach den Richtlinien des DGH e. V. und Heilpraktikerin für Psychotherapie verfügt außer einem erfolgreich abgeschlossenen Magisterstudium der Anglistik über ein riesiges Repertoire an Fähigkeiten und Ausbildungen im heilerischen Bereich, zum Beispiel ist sie traditionelle Reiki-Meisterin und -Lehrerin, sie absolvierte wegweisende Kurse in England zu den Themen Trance Healing und Mental Mediumship, bei der Klangarbeit ließ sie sich von Tom Kenyon inspirieren. Daneben verfügt Christiane Tietze über Kenntnisse und Ausbildungen in schamanischer und systemischer Arbeit, Meditation, Meridan-Massage, Sportmassage und Fußreflexzonenmassage.
Seit 2003 bietet sie regelmäßige Kurse und Zirkel in Medialem Arbeiten, Workshops und Heilerausbildungen an. Über ihre Tätigkeitsschwerpunkte geistiges Heilen, Klangheilung und Human Design verfasst sie öfters Artikel in Zeitschriften und ist auch außerhalb des DGH-Kongresses als erfahrene Referentin bekannt.

Nach den spannenden Erfahrungen mit Human Design beim Kongress 2017 gibt es auch dieses Mal wieder die Gelegenheit, beim Human Design Vortrag sich selbst in seiner Einzigartigkeit kennenzulernen sowie sich und andere mit Stärken und dem persönlichen Entwicklungspotenzial zu verstehen und anzunehmen. Beim Workshop lernen die TeilnehmerInnen, wie ein Human-Design-Chart gelesen wird. In Kurz-Readings geht die Referentin auf die Stärken ihrer Teilnehmer ein. Interessenten, die vorab ihre Daten (Geburtstag, -monat, -jahr, -uhrzeit und –ort) an institut@spirit-touch senden, bekommen ihr persönliches „Chart“ und können so die Informationen im Workshop konkret auf sich selbst beziehen.
Nahrung für die Sinne bietet ihr Workshop „Klangheilung – in Resonanz mit der Welt“: Die Teilnehmer erfahren klingend die heilende Kraft des Tönens und des Klangs, die seit Jahrtausenden weltweit bekannt ist, und lernen die Anwendung verschiedener Formen des Heilenden Tönens kennen.

Weitere Informationen finden Sie in der Kongress-Broschüre auf der Willkommensseite zum Kongress 2018.

Vortrag V 12: „Human Design – erkenne deine Einzigartigkeit.“ (Samstag, 14:00 Uhr)

Workshop W 10: „Human Design – erkenne deine Einzigartigkeit.“ (Samstag, 15:00 Uhr)

Vortrag V 18: „Klangheilung – in Resonanz mit der Welt.“ (Sonntag, 9:00 Uhr)

Workshop W 15: „Klangheilung – in Resonanz mit der Welt.“ (Sonntag, 10:00 Uhr)