Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Kongress 2019

Heilsame und Inspirierende Impulse für Körper, Geist und Seele

Ein hochenergetisches Wochenende, das vermutlich vielen Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben wird: Bei rund 50 spannenden Veranstaltungen, nahezu sommerlichen Temperaturen und einer herrlichen Aussicht ins Tal von Rotenburg a. d. Fulda ergaben sich zahlreiche Gelegenheiten zum herzlichen Austausch mit Kolleginnen, Freunden, zum Knüpfen neuer Kontakte – und zum Sonnenanbeten: So nutzten viele Besucher am goldenen Oktobermittag die Chance, bei Christina Müller-Steins Outdoor-Workshop „die Heilkraft der Natur“ zu erfahren.

Mit der Installation einer Venusblume kreierten Axel Sallmann und Marion Schramm-Sallmann zusammen mit ihren Teilnehmern einen Kraftort der Liebe, der sanft in die „Mitgliederversammlung“ hinein wirkte und die Stimmung am Kongresswochenende mit prägte.  „Eine Venusblume entsteht aus einer einzigen Linie, die zu ihrem Ausgangspunkt zurück kommt“, erklärt Axel Sallmann. „Die Größe, bzw. das Maßwerk einer Venusblume orientiert sich an der Fibonacci-Folge - ein Zahlencode, der mit dem Maßwerk des Lebens in Verbindung steht.“

Zahlreiche Referent*innen, die dem DGH e. V. schon lange verbunden sind, beseelten die Kongresstage mit ihrer Kompetenz und Heilkraft:

Jürgen Bongardt vermittelte sein enormes Fachwissen über das Chakra-System sowie über die Wahrnehmung der Aura mit großer Freude und didaktischem Geschick. Faszinierend waren die Heildemonstrationen von Master Sai Cholleti (PRANA Germany e. V.) in seinem praxisorientierten Vortrag zum Thema „Energetisiere dein Leben!“ Metaré Hauptvogel berührte ihr Publikum mit ihrer Elfenharfe in der Tiefe. Mit einer musikalischen Reise zum  Thema „Von Engelsschwingen getragen – Musik für Geborgenheit“ - stärkte Gisela Krambeer bei ihren Teilnehmern das Gefühl der inneren Heimat. Hans Kollenbrath vermittelte wieder anschaulich beeindruckende Heilungsmöglichkeiten durch die Rückführung in vergangene Leben. Bei Walter Lübecks Magic Power Drums Konzert-Ritual am Samstagabend gaben sich die Anwesenden dem treibenden Trommel-Rhythmus zu Mantren wie dem Om namah Shivaya hin; im Tanz entstanden wogende Wellen der Verbundenheit sowie der achtsamen Ekstase, genährt von meditativen Momente der Stille. Stefanie Menzels hellsichtig inspirierten Ansatz der Sinnanalytischen Aufstellungsarbeit konnten die interessierten Teilnehmer learning by doing konkret anhand von Organ-Aufstellungen erfahren.  

Klaus Ruhland fand in seinem Vortrag über die Philosophie des Schamanismus klare Worte, um uns unsere Eigenverantwortung in der Welt bewusst zu machen. In Jeanne Rulands lichtreichem Vortrag und Workshop zum Thema „Heilige Geometrie in Aktion“ lag der Fokus diesmal auf dem Lichtkörperprozess und der Lichtfeldheilung. Mit ihrer unverwechselbaren Art - zwischen Humor und alltagsnaher Weisheit, schamanischen Ritualen und Gottvertrauen ermutigte Graziella Schmidt mit ihrem Workshop „Im Herzen berührt“ ihre Teilnehmer dazu, sich selbst zu spüren, zu den eigenen Bedürfnissen zu stehen und die Stimme Gottes wahrzunehmen. DGH-Gründungsmitglied P. Hubertus M. Schweizer gab sein profundes Wissen über Geistiges Heilen im Vortrag „Geistiges Heilen zwischen Wissenschaft und Mystizismus“ weiter und hüllte die Besucher des „Spirituellen Heilrituals“ in seinen Segen. Christiane Tietze vermittelte neben ihrem Klassiker zum Thema Klangheilung beim Workshop „Teamwork mit Spirit“ faszinierende Grundtechniken sensitiver Wahrnehmung und medialer Heilarbeit.

Zum ersten Mal dabei

Die Kinesiologin Emma Acquarone veranschaulichte in praktischen Beispielen und mit freiwilligen Probanden die grundlegenden Prinzipien der Gelenkanker-Technik, die von Geoffrey Leury entwickelt wurde. Dr. phil. Marion von Gienandt begeisterte ihre Besucher mit der körperorientierten Methode Zapchen aus tibetischer Tradition. In Selbsthilfe- und Partner-Übungen wurde erfahrbar, wie einfach es sein kann, sich selbst Erdung, Geborgenheit sowie Leichtigkeit zu schenken und wie Zapchen in der energetischen Heilarbeit eingesetzt werden kann. Frank B. Leder, Mit-Begründer der TouchLife-Methode, kreierte mit seiner Erfahrung und inneren Ruhe eine Atmosphäre des Vertrauens, in der die Teilnehmer sich auf das gemeinsame Abenteuer der „achtsamen Berührung“ einlassen konnten. Stephan Meiers Veranstaltungen hatten eine derartig magnetische Anziehungskraft, dass der Seminarraum Curio beinahe aus den Nähten platzte. Der charismatische und dabei sehr bescheidene Referent führte seine Teilnehmer zu ihrem persönlichen Bewusstseins-Feld – dem Ort der Antworten. Sylvia Nourney weckte die Achtsamkeit ihrer Teilnehmer für den Umgang mit Tieren im Alltag. Lara Marie Obermaier machte ihren Teilnehmern bewusst, dass Geistiges Heilen vor allem außerhalb des linearen Zeitverständnisses wirkt. Walter Thurner, Genie und mehrfacher Patentinhaber, beeindruckte sein Publikum mit seinen komplexen Ausführungen zum „Hyperschall und seinen Phänomenen“.

Referent*innen aus dem Vorstands- und dem Helferteam

Annegret Just, Mitglied im Helferteam, bot ihren Teilnehmern im Workshop „Der Bergkristall - Energieverstärker und Lichtbringer“ neben spannenden Hintergrundinformationen für die Heilarbeit die Möglichkeit, die energetische Qualität von Bergkristallen in praktischen Übungen wahrzunehmen und anhand einer Bovis-Tabelle zu messen. Diana Lorenz, Einzelmitgliedervertreterin und Leiterin des Helferteams, elektrisierte ihr Publikum mit dem Workshop „Die wilde Frau – Abenteuer Frausein“. Mit ihrem wunderbaren Gesang und der Schamanentrommel war die Heilerin in ihrem Element. Einzelmitgliedervertreter Gerhard Schlepphorst ließ seine Besucher im Vortrag „Wer und was ist das `Licht´ als größte Kraft es Universums?“ an seinem Berufungsweg teilhaben und beeindruckte sein Publikum mit Fotografien von übersinnlichen Phänomenen.

Rege nutzten die Besucher auch das Angebot kurzer kostenfreier Heilbehandlungen. Großen Anklang fand die Messung mit dem HRV-Gerät, das Herbert Holzer (Kommission Forschung) mitgebracht hatte.

Die Preisträger der diesjährigen Verlosung:

  • 1. Preis: Herr O. aus NRW (3-Tageskarte)
  • 2. Preis: Herr Häde aus Alheim (Tageskarte nach Wahl)
  • 3. Preis: Frau Göller aus Walzbachtal (DVD)

 

1995 – 2020: Feiern Sie mit uns 25 Jahre DGH e. V.!

Der 18. DGH-Kongress findet vom 09. - 11. Oktober 2020 statt.

Bewerbungsfrist für Referentinnen und Referenten: 6. Januar 2020, Kontakt: kongress@dgh-ev.de.

Geschenk-Gutscheine: Haben Sie schon einmal daran gedacht, dass ein Gutschein für eine unserer Kongresskarten zum Jubiläums-DGH-Kongress 2020 auch ein wunderbares und liebevolles Geschenk für eine Person sein könnte, die Ihnen am Herzen liegt?

Unsere Geschäftsstelle hält entsprechende Gutscheine für Sie bereit:
Siegfried Jendrychowski, Tel: (0)6043 - 98 89 035, info@dgh-ev.de
 

Text: Irisa S. Abouzari, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit DGH e. V.,
Kontakt: presse@dgh-ev.de

© DGH-Kongress 2019/Oliver Avellino

(Mit einem Klick auf ein Bild wird dieses vergrößert dargestellt).

Annegret Just
Axel Sallmann
Beate Neßwitz und Helferin
Christiane Tietze
Christina Müller-Stein
Klaus X. Ruhland
dgh-kongress-2019-2
Axel Sallmann und Marion Schramm-Sallmann
Graziella Schmidt
Jeanne Ruland
Doris Himmelmann - Thomas Hanke
Metare Hauptvogel
P. Hubertus M. Schweizer
Shan Khara B. Gappa - Beate Neßwitz
dgh-kongress-2019-10
Walter Lübeck
Diana Lorenz
Emma Aquarone
Frank B.Leder
Gerhard Schlepphorst
Gisela Krambeer
Graziella Schmidt
Hans Kollenbrath
Helferteam
P. Hubertus M.Schweizer
Irisa Abouzari
Jeanne Ruland
Jürgen Bongardt
Klaus X. Ruhland
Lara Maria Obermaier
Marion Haigis - Diana Lorenz
Marion von Gienandt
Master Sai Choletti
Metare Hauptvogel
Stefanie Menzel
Stephan Meier
Sylvia Nourney
Uta Wagner
Walter Luebeck
Walter Thurner